Luftreinhaltung

Luftreinhaltung

Ein Luftreinhalteplan, im EU-Recht Luftqualitätsplan genannt, soll für ein Gebiet oder einen Ballungsraum gewährleisten, dass von der europäischen Union festgelegte Grenzwerte für Luftschadstoffe eingehalten werden können. Rechtsgrundlage sind die europäischen Richtlinien zur Luftqualität (96/62/EG und 2008/50/EG) und zu Grenzwerten (1999/30/EG). Auf nationaler Ebene gelten in Deutschland § 47 des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) und die Verordnung über Luftqualitätsstandards und Emissionshöchstmengen, in Österreich § 9a des Immissionsschutzgesetzes-Luft. (Quelle: Wikipedia)

Durch die Manipulation der Motorsteuerungssoftware der betroffenen Fahrzeuge haben die verantwortlichen Hersteller dafür gesorgt, dass Hunderttausende Tonnen NOx zusätzlich in die Umwelt gelangt sind. Diese Mehremissionen führen zu der Nichteinhaltung der Grenzwerte für das Umweltgift NO2, das unsere menschlichen Atemwege schädigt. Vor allem ältere Menschen und Kinder erleiden hierdurch chronische Krankheiten, wie Bronchitis, Asthma und COPD. Auch Herz-Kreislauferkrankungen werden nach der Weltgesundheitsorganisation auf erhöhte NO2-Exposition zurückgeführt.

Über den Autor

Harry administrator

Schreibe eine Antwort