Verurteilung im VW-Skandal

Verurteilung im VW-Skandal

#Abgasskandal

„Der US Richter wollte ein Zeichen setzen“

 

Der frühere VW-Ingenieur Liang hatte sich schuldig bekannt, die Betrugssoftware im VW-Dieselskandel mit entwickelt zu haben. Er kooperierte mit der Justiz. Dennoch wurde er von einem US-Richter zu hohen Haft- und Geldstrafe verurteilt. 

Das geforderte Strafmaß des Staatsanwaltes waren 3 Jahre, der Richter gab einen Zuschlag von 4 Monaten!
Der Wink mit dem Zaunpfahl für die kommenden Verfahren in den USA ist gesetzt und die Angeklagten dürfen sich auf harte Strafen einstellen.

Und die deutsche Gerichtsbarkeit schweigt genauso wie die deutsche Politik, die es zulässt das täglich Menschen durch #Feinstaub vergiftet werden.

 

Über den Autor

Harry administrator

Schreibe eine Antwort